Anleitungen / Pattern

Origamiblüten

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Als ich die Blüten gesehen habe dachte ich, dass das ja nicht so schwer sein kann.

 Aber da habe ich mich geirrt. Es hat mich ca 3 Stunden unzähliges falten, Fingerbügeln und 2 Fehlversuche gekostet um halbwegs ordentliche Origamiblüten aus Stoff hin zu bekommen.

Unten seht ihr meine Ich breche mir die Finger Fehlversuche.



Doch schließlich hat es doch noch funktioniert. Ich habe darüber nachgedacht wie das ganze denn grafisch funktionieren könnte, denn mit dem ganzen falten sie hier und falten sie dort bin ich einfach nicht klar gekommen.

Und damit ihr die Origamiblüten schneller als ich hinbekommt flogt hier die bebilderte Schritt für Schritt Anleitung.

 

Anleitung:

1.) Markiert die Mitten der 6 Seiten des Hexagons. Das geht am besten wenn man die Spitzen des Hexagons auf einander legt und die Kante mit dem Finder bügelt. Das muss man 3mal wiederholen.

 

2.) Dann nimmt man jeweils zwei Markierungen und legt diese aufeinander (man hält die beiden Stoffe links auf links mit dem Zeigefinger und Daumen fest). Jetzt sollt eine Sitze des Hexagons nach oben stehen.

 

3.) Diese drück man nun nach unten zur Mitte des Hexagons hin. Dabei dürfen sich die beiden Markierungen aber nicht trennen.

4.) Anschließend (AUCHTUNG! jetzt wird es kompliziert) drück man die obere Ecke der offenen Seiten nach innen und erhält so eine kleine Raute ( Blütenblatt)

 

5.) und so verfährt man mit allen Seiten bzw. Ecken des Hexagons, steck die Blütenblätter mit Stecknadeln fest und anschließend näht man von Hand mit einem Blindstich und farblich passendem Nähgarn den unteren Teil der Blütenblätter fest damit es sich nicht wieder auffalten kann.

Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich.

Google Maps

Geschäftszeiten

Unsere Telefonhotline lautet:
(+49) 069 - 36 60 31 78

Unsere Öffnungszeiten lauten:

Mittwoch, Donnerstag u. Freitag:   12:00 - 18:00 Uhr
Samstag:   10:00 - 14:00 Uhr